Möller-Meinecke: RA Möller-Meinecke
Benefiz Aktivitäten

Edificia Rechtsanwälte engagieren sich für Gemeinwohlinteressen im Ehrenamt. Herr Rechtsanwalt Möller-Meinecke engagiert sich für die Förderung benachteiligter Frankfurter Kinder als Mitglied des Lions Clubs Frankfurt Goethestadt. Dieser Service Club ist Teil von Lions Clubs International , einer weltweiten Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt.

"We Serve" ("Wir dienen") ist das Motto der Lions. Mit 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit ist Lions Clubs International (LCI) eine der größten Nichtregierungsorganisationen. Lions initiieren eigene Projekte oder unterstützen nützliche Projekte von Partnerorganisationen. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Stiftung von Lions Clubs International (LCIF) gewährt jährlich Zuschüsse in Millionenhöhe, um weltweit humanitäre Hilfe zu gewährleisten. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die auch von uns unterstützten Projekte des Lions Clubs Frankfurt Goethestadt:


LIONS laden zum Oktoberfest

Foto: M. Möller

Am Samstag, den 17. Oktober 2015, veranstaltet der Lions Club Frankfurt–Goethestadt erstmals ein Oktoberfest. Es beginnt um 19 Uhr in der Sachsenhäuser Warte (Darmstädter Landstr. 279). Der Reinerlös kommt bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Frankfurt zu Gute. Das engagierte zünftige Blasorchester „Reinheitsgebot“, die Räume der schon 1767 erbauten Sachsenhäuser Warte und – wie das Photo zeigt - unsere im Feiern erfahrenen Lions-Freunde lassen eine gute Stimmung erwarten.

Restkarten für 18 Euro können unter 069 99 9 99 76 70 reserviert werden. Parkplätze sind vor dem Südfriedhof verfügbar. Die Buslinie 36 von der Konstabler Wache hält vor der Haustür („Sachsenhäuser Warte“).

 

Förderung musischer Ausbildung von Schülern

Das Benefizkonzert "Konzertpodium Goethe-Gymnasium" mit Schülern des Goethe-Gymnasiums wurde durch den LIONS Club Frankfurt-Goethestadt am 5. Juni 2014 unterstützt. Unsere Kanzlei beteiligte sich durch eine Sachspende und personellen Einsatz. Erstmalig stellte das gesamte Konzert die Abiturienten in den Mittelpunkt. Diese präsentierten Werke u.a. von Thomas Morley, Felix Mendelssohn Bartholdy, Francis Poulenc, Joseph Haydn, Bon Iver sowie eigenen Songs.

Fotos: privat

 

Förderung der Gesundheit Frankfurter Grundschüler

Körper­liche und psychische Gesund­heit sowie soziales Wohl­befinden sind eine wichtige Voraus­setzung für erfolg­reiches Lernen. Der LIONS Club Frankfurt Goethe­stadt, die AOK und die Lehrer der Theobald-Ziegler-Schule fördern mit dem Unter­richts­konzept "Klasse2000" die Gesund­heit der Schüler dieser Grund­schule in Preun­ges­heim.

In jedem Schuljahr erhalten die Lehr­kräfte gut ausge­arbei­tete und erprobte Unter­richts­vor­schläge für ca. 12 Unter­richts­einheiten. Jedes Kind bekommt ein eigenes Klasse2000-Heft; eine Zeitung infor­miert die Eltern. Für jede Klasse gibt es Spiele, Plakate und eine CD mit Bewegungs­pausen und mit Ent­spannungs­geschichten.


Die Rechtsanwaltskanzlei Möller verzichtet in 2010 auf Weihnachtsgeschenke an Man­danten und übernimmt durch eine Spende diese Gesund­heits­aus­bildung von zwei Grund­schul­klassen in den Jahren 2011 bis 2014.

 

Begabte Frankfurter Kinder mit Migra­tions­hinter­grund fördern

© Jean Kobben - Fotolia.com

Beson­dere Bega­bungen werden bei Grund­schülern mit Migra­tions­hinter­grund selten erkannt, da man ihnen häufig weniger zutraut. Migranten­kinder scheitern oft auch an Sprach­problemen und vorgefer­tigten Urteilen. Der Förder­verein des LIONS CLUB FRANKFURT GOETHESTADT fördert zusammen mit den Lehrern der Theobald-Ziegler-Schule in Preunges­heim die Begabungen von Migran­ten­kinder. Das erste Projekt ist eine Arbeits­gemeinschaft "Kinder spielen Theater".

Die Rechtsanwaltskanzlei Möller verzichtet in 2010 auf Weihnachtsgeschenke an Mandanten und unterstützt das Projekt durch eine Spende.

 

Stärkung der Rechte Frankfurter Kinder

Spielplatzaktionen, Kinder­parlament, Kinder­rechte oder Kidpower-Kurse sind die Infor­mations­ange­bote der Spezia­listen des Kinder­büros. Die Angebote werden mobil aus einem Bus heraus vor den Frank­furter Schulen präsen­tiert. Das Infomobil hält ein breit gefä­cher­tes Angebot an kosten­freien Infor­mati­onen und Mate­rialien für die Schülerinnen und Schüler bereit. Die Kinder können sich infor­mieren, Anre­gungen geben, Wünsche und Kritik äußern, aber auch ihre Sorgen und Nöte loswerden.

Das Kinderhilfsmobil Frankie hat eine rote Umweltplakette und wird am 31.12.2010 stillgelegt. Es kann von der Stadt aus finanziellen Gründen derzeit nicht ersetzt werden. Die LIONS sammeln daher Spenden für ein neues Kinderhilfsmobil.

Diesem Projekt dienen auch die Überschüsse aus dem diesjährigen Weihnachtsbaumverkauf.

Die LIONS bieten Samstags und Sonntags am 3. und 4. Advent vor der Berggemeinde in Sachsenhausen frisch geschlagene Weihnachtsbäume aus dem Odenwald gegen eine Spende für "Frankie", dem Projekt zugunsten Frankfurter Kinder an. Der Leo Club Frankfurt Maingate bietet dabei etwas für das leibliche Wohl an (Plätzchen, Waffeln, Kuchen). Das Team der Kanzlei Möller engagiert sich an den vier Tagen vor Ort für das Projekt.


Autor: Matthias Möller-Meinecke, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.